Fotografieren verboten? #openbrandhorst17

Als Kunstblogger oder Instagramer hat man es nicht leicht. Hat man einmal begonnen jedes Kunstwerk, das einem auch nur ansatzweise gefällt zu fotografieren, um es später oder auch sofort auf Instagram mit seinen Followern zu teilen, so kann man damit nur schwer wieder aufhören. Um so schlimmer ist es dann, wenn man in ein Museum wie beispielsweise das Museum Brandhorst in München kommt und man entsetzt feststellt, dass das Fotografieren dort strengstens untersagt ist.
Weiterlesen